Besser einschlafen im Sommer – die besten Tipps bei Hitze

Die Nächte werden kürzer – die Abende länger. Viele Menschen können während hoher Temperaturen nur sehr schwer einschlafen. Das liegt meist daran, dass sich die Temperatur in den Zimmern dermaßen aufheizt, das die Nachtruhe dadurch konstant gestört wird. Auch wenn es so scheint, als gäbe es keinen Ausweg, ist dem natürlich nicht so. Mit den besten Tipps kann jeder Mensch am Abend wieder besser einschlafen – die Voraussetzung ist natürlich, dass die Person an sich psychisch und physisch gesund ist. In diesem Beitrag erfahren Leser die besten Inspirationen zum besseren Einschlafen.

Gesunde und leichte Kost am Abend

Wer lange arbeitet, wünscht sich abends ein richtig deftiges Gericht, das voller Fett und oft auch aus anderen schwer verdaubaren Zutaten besteht. Der Wunsch nach dieser geschmacklichen Befriedigung ist natürlich vollkommen normal und verständlich. Dennoch ist es für die Verdauung und damit den gesamten Körper besser, wenn sich Menschen möglichst nährstoffreich und leicht ernähren. Einfache Rezepte wie Gemüsepfannen, Salate oder Obst mit Müsli können eine tolle Alternative zu Hamburger, Pizza oder Döner sein. Um herauszufinden, ob dieser Tipp wirklich helfen kann, sollten sich Interessierte zuerst einmal die Gerichte, die sie abends verzehren, ansehen. Wenn auffällt, dass diese schon meist sehr kaloriendicht und ungesund sind, darf eine Veränderung herbeigeführt werden.

Außerdem spielt nicht nur das Essen selbst eine Rolle, sondern auch die Uhrzeit, zu der das Gericht zu sich genommen wird. Wer beispielsweise jetzt isst und innerhalb der nächsten Stunde schlafen geht, wird tendenziell langsamer einschlafen. Im Idealfall sollten mindestens drei bis vier Stunden vergehen – zwischen der letzten Mahlzeit und dem Schlaf.

Bewegung tut gut und powert den Körper aus

Ein nächster wichtiger Tipp ist es, ausreichend Sport zu treiben. Wer sich abends noch genügend bewegt, wird automatisch Endorphine ausschütten, die dann für innere Zufriedenheit und Ruhe sorgen. Außerdem werden angestaute Emotionen in Schwung gebracht und losgelassen. Natürlich kommt da noch der Effekt dazu, dass der Körper durch regelmäßigen Sport gestrafft und gestärkt wird. Das hat eine positive Auswirkung auf das gesamte Wohlbefinden des Menschen.

Ideal sind Körperübungen, bei denen das eigene Körpergewicht eine zentrale Rolle spielt. Damit können Arme, Beine, Bauch sowie Rücken auf eine nachhaltige Art und Weise gestärkt und trainiert werden – gleichzeitig wird der Geist ruhiger. Dadurch, dass es im Sommer tagsüber richtig heiß ist, eignen sich die späten Nachmittag- bzw. frühen Abendstunden für das tägliche Work-out perfekt. Die Hitze lässt nach und der Körper hat mehr Power, alles zu geben. Mehr dazu hier: http://www.drk-kh-diez.de/2021/05/22/sport-im-alltag-integrieren/.

Das Zimmer gut durchlüften und Rollos tagsüber schließen

Wer in einer Wohnung lebt, in der es tendenziell sehr warm ist, darf sich angewöhnen, die Rollos tagsüber zu schließen und nicht ständig zu lüften. Wenn Hausbewohner die Fenster in der Mittagshitze aufreißen, dann ist die logische Konsequenz, dass auch die Temperatur in den Innenräumen steigt. Stattdessen ist es besser, die Räume nur früh morgens einmal ordentlich durchzulüften sowie abends vor dem Schlafengehen. Der Unterschied in der Luftqualität wird sich auf das Einschlafen auswirken. Dieser Tipp darf unbedingt berücksichtigt werden. Außerdem kann das offene Fenster während der Nachtstunden dabei dienen, stets neue Luft hereinzulassen.

Negative Störfaktoren vermeiden

Viele Menschen lieben es, abends Nachrichten oder brutale Filme zu schauen. Diese Aktivitäten sollten vermieden werden, da diese den Geist nochmals richtig in Wallung bringen. Stattdessen ist es gut, sich beispielsweise in den Garten oder auf den Balkon zu setzen und gemütlich ein Buch zu lesen. Auch das Telefonieren mit Freunden oder Familie kann eine gute Beschäftigung sein, um sich abends zu entspannen und Ruhe zu finden.

Entspannung finden

Wer sich schwertut herunterzukommen, darf sich um eine geeignete Entspannungsmethode kümmern. Viele Menschen profitieren von regelmäßigen Yoga-Sequenzen oder Meditationsrunden. Im Internet gibt es zahlreiche Anleitungen, die sich perfekt für die Abendroutine eignen. Egal, ob sich Aktive für eine geleitete Einschlafmeditation oder einen tiefgehenden Yin-Yoga-Flow entscheiden – beide Aktivitäten sorgen dafür, dass Körper, Geist und Seele in Einklang kommen und der innerliche Stress abnimmt. An warmen Sommerabenden können Yoga oder die Meditation auch im Freien gemacht werden. CBD kann dank der tollen Inhaltsstoffe helfen. Wer Informationen zum Cannabis Öl konsumieren haben möchte, liest diesen Artikel.

Handtuch einfrieren und zwischen die Oberschenkel legen

Wenn die Hitze nicht aushaltbar ist, kann ein Handtuch eingefroren werden. Dieses legt man sich nachher zwischen die Oberschenkel. Dadurch wird der Körper automatisch abgekühlt.